Technologie

Die Konzeption einer Profilieranlage erfordert viel Erfahrung und detailliertes Wissen um die technischen Möglichkeiten. Die optimale Lösung entsteht sobald neue Ideen und eine intelligente Kombination der richtigen Bearbeitungsschritte hinzukommt. Hier stellen wir Ihnen einige Technologien vor, die in unserer Rollformanlagen verbaut sind.

3D-Biegen

Effizient

Kostengünstig

Das 3D-Biegen von Eisen- und Nichteisenblechen hat eine lange fertigungstechnische Tradition. Durch Biegen lassen sich viele Bauteile effizient und kostengünstig herstellen. Durch Aufbringen von Zug- und Druckspannungen wird das Halbzeug in Form gebracht und das gewünschte Produkt entsteht.

Mit biegenden Umformverfahren lässt sich im Allgemeinen eine gute Werkstoffausnutzung erzielen und umwelttechnische Aspekte machen das Verfahren im Vergleich zum Urformen (Bsp. Gießen) und der spanenden Herstellung (Bsp. Fräsen) attraktiv. Zusätzlich wirkt sich die durch den Umformprozess induzierte Kaltverfestigung positiv auf die Bauteileigenschaften aus.

In den Profilieranlagen von Profilmetall können neben dem Rollformen auch 3D-Biegestationen mit voneinander unabhängigen Werkzeugen implementiert werden. Dies ermöglicht das Anarbeiten weiterer Features an die entstehenden Profile, spart Arbeitsschritte in der Prozesskette und unterstützt Fügeoperationen.

Beschichten

Individualität

Herausforderung

Unter Beschichten versteht man das Aufbringen von Stoffen, Farben, Lacken oder Folien auf ein Substrat. Besonders die umformtechnische Verarbeitung beschichteter Stoffe birgt viele Herausforderungen in Hinblick auf Handling und den gesamten Fertigungsprozess.

So wird bei Produkten im Sichtbereich dem Erscheinungsbild der Oberfläche in Bezug auf Kratzerfreiheit und Glanz eine hohe Bedeutung zugemessen und spiegelt sich in der Kundenzufriedenheit wider. Weiterhin können Profile durch Beschichten individualisiert werden.

Kontaktieren Sie uns für individuelle und prozessintegrierte Be- und Entschichtungslösungen in Ihren Fertigungsanlagen. Gerne realisieren wir das passende Verfahren.

Digitalisieren

Planungssicherheit

Effizienz

In der effizienten Gestaltung von Produktionsanlagen spielt die Automatisierung und Digitalisierung eine zunehmend wichtige Rolle. Sie beschreibt den Übergang von unabhängigen manuellen Fertigungsschritten hin zu vernetzten Prozessen und maschinell unterstützten Arbeitsvorgängen.

Der lückenlose Ablauf und das „Ineinandergreifen aller Zahnräder“ soll durch die Integration von Steuerungs- und Regelungsmöglichkeiten erreicht werden. Dies vermindert nicht nur die Arbeitsbelastung für den Menschen, sondern schafft auch Planungssicherheit und Effizienz.

Profilieren 4.1 – Bei Profilmetall steht der Mensch im Mittelpunkt. Die eins steht für den Menschen, welcher gerne und erfolgreich mit unseren Profilieranlagen arbeitet. Denn am Ende werden Profile so gut wie die Synergie aus Mensch und Maschine.
Das ist smart profiling!

Prägen

Bauteilkennzeichnung

Rückverfolgung

Das Prägen spielt nicht nur in der Herstellung von Münzen eine wichtige Rolle, auch bei der Kennzeichung von Bauteilen oder der Umsetzung enger Biegeradien in rollgeformten Profilen kommt diese Technologie zum Einsatz. Hierbei wird die Fließspannung des Werkstückmaterials lokal überschritten und die Kontur eines Werkzeugs auf den Werkstoff übertragen.

Die Vorteile liegen nicht nur in der Bauteilkennzeichung und –rückverfolgung auf der Hand, sondern beeinflussen auch die Materialeigenschaften aufgrund der Kaltverfestigung positiv. Rollgeformte Profile können inline mit einer unverwechselbaren Markierung ausgestattet werden und erleichtern somit das weitere Handling.

Bei Profilmetall kommt die Prägetechnologie an unterschiedlichen Stellen im Herstellungsprozess Ihrer Bauteile zum Einsatz. Sprechen Sie uns an und wir finden eine Lösung für Ihre Herausforderungen finden.

Rollformen

Schnell

Wirtschaftlich

Variabel

Das Profilieren oder Rollformen beschreibt die Umformung von Eisen- oder Nichteisenmetallen in aufeinander aufbauenden Umformstufen (Profiliergerüste) zu einem fertigen Profil mit dem gewünschten Querschnitt. Als Werkzeuge kommen hierbei Rollen in entsprechenden Geometrien zum Einsatz, die das Blechband nach und nach in Form bringen.

Rollgeformte Profile haben eindeutige Vorteile gegenüber stranggepressten und gekanteten Profilen. Profilieren durch Rollformen ist schnell, wirtschaftlich und variabel. Außerdem ist die Verarbeitung höher- und höchstfester Werkstoffe möglich und die Produktion ist umweltfreundlicher. Hohe Verarbeitungsgenauigkeit und geringe Toleranzen sorgen dafür, dass sich das Werkstück auch sehr gut automatisiert weiterverarbeiten lässt.

Selbst beschichtete und lackierte Bleche lassen sich ohne Beschädigung und mit höchster Präzision verarbeiten. Darüber hinaus lassen sich erwünschte Werkstoffeigenschaften im Rollformprozess auch steigern:  Bei einem Wärmeleitblech für Solarkollektoren wird auf unseren Profilierananlagen die Absorptionseigenschaften durch das Profilieren sogar optimiert. Auf diese Weise erreicht der fertige Solarkollektor durch eine noch bessere Wärmeübertragung auf den Energieträger eine höhere Energieeffizienz.

Richten

Höhere Maßtoleranz

Höhere Formtoleranz

Höhere Qualität

Unter Richten versteht man die umformtechnische Behandlung von Blechwerkstoffen zur Reduzierung von Welligkeiten und anderen Geometriefehlern. In Richtapparaten werden die Halbzeuge gezielt durch Rollen mit Druck- und Zugspannungen beaufschlagt, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Das Richten ist beim Rollformen meist einer der ersten Bearbeitungsschritte. Es soll im Wesentlichen dazu beitragen, eine hohe Maß- und Formtoleranz beim fertigen Blechprofil erreichen zu können. Dies geschieht beispielsweise, wenn Bandmaterial vom Coil abgewickelt wird und möglichst frei von Eigenspannungen in eine Rollformanlage eingespeist werden soll. Die vor dem Richten im Werkstoff vorliegenden Zug- und Druckeigenspannungen würden die Umformprozesse negativ beeinflussen und die Bauteilqualität mindern.

In den Rollformanlagen von Profilmetall Engineering werden hochwertige Bandrichteinheiten verbaut. Somit ist das bestmögliche Umformergebnis zu erwarten und die Qualitätsansprüche unserer Kunden werden erfüllt.

Schäumen

Einfache Formung

Vorteilhaft

Schäumen bezeichnet die Herstellung von Kunststoffwerkstoffen in Verbindung mit einer Gasentwicklung während des Prozesses. Vielfältige Kunststoffe sind als Schaum herstellbar und weisen die damit einhergehenden vorteilhaften Werkstoffeigenschaften auf.

Schäume sind aufgrund ihrer geringen Dichte sehr leicht und lassen sich einfach formen. Insbesondere bei der Herstellung von rollgeformten Profilen können sie dazu eingesetzt werden, Hohlkammerprofile in ihren mechanischen und werkstofftechnischen Eigenschaften stark zu verbessern. Beispielsweise lässt sich die Steifigkeit eines Profils durch Ausschäumen erhöhen oder eine isolierende Wirkung erzielen.

Module zum Ausschäumen von Metallprofilen lassen sich bestens in die Profilieranlagen von Profilmetall Engineering integrieren. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung im prozessintegrierten Ausschäumen von rollgeformten Profilen.

Schweißen

Prozesssicher

Hochwertig

Als Fügeverfahren hat das Schweißen in der industriellen Anwendung einen hohen Stellenwert, wenn es darum geht, Bauteile dauerhaft und stoffschlüssig miteinander zu verbinden. Durch einen Energieeintrag wird an der Fügestelle ein Schmelzbad ausgebildet, welches nach der Erstarrung sehr hohe Festigkeiten aufweist. Die Ausprägung der Wärmeeinflusszone ist unter anderem vom ausgewählten Schweißverfahren abhängig.

Mittels Laserschweißen lassen sich prozesssicher und auch bei hohem Vorschub der Werkstücke qualitativ hochwertige Verbindungen bei rollgeformten Profilen erzeugen. Hervorzuheben ist hierbei die vergleichsweise geringe Wärmeeinflusszone und somit eigenspannungsarme Verbindung der Bauteile.

In die Rollformanlagen von Profilmetall können unterschiedliche Schweißverfahren integriert werden. Insbesondere bei der Verwendung von Lasern zum Fügen ist uns die Sicherheit der Gesamtanlage sehr wichtig. Unsere Anlagen sind daher von renommierten Experten der Branche zertifiziert.

Stanzen

Flexible Gestaltung

Kernkompetenz

Durch Stanzen werden Materialdurchbrüche in das spätere Profil eingebracht. Den Trennverfahren in der Umformtechnik zugeordnet, können basierend auf der Geometrie der verwendeten Schneidstempel in Zusammenarbeit mit der Matrize beinahe beliebige Geometrien umgesetzt werden.

Diese Geometrien können als Funktionselemente oder Fügestellen in fertigen Bauteil dienen und ermöglichen dem Anwender eine flexible Gestaltung der Produkte. Aufgrund der kurzen Taktzeiten beim Stanzen legen wir großen Wert auf die Prozessauslegung. Auch die Abfuhr von abgetrennten Werkstoffteilen wird früh in der Prozessplanung berücksichtigt.

Die Technologieprüfung und –auslegung im Bereich Vorstanzen von Blechprofilen gehört bei Profilmetall zu den Kernkompetenzen. Gerne können Sie sich mit uns hinsichtlich aktueller Herausforderungen oder geplanter Produkte in Verbindung setzen.

Trennen

Hohe Toleranz

Bessere Qualität

Trennen beschreibt in Abgrenzung zum Stanzen beim Rollformen von Blechprofilen die Vereinzelung der Produkte zum Ende der umformenden Herstellung. Das Trennen ist ein zentraler Schritt in der Herstellung eines Bauteils vom Coil bis zum Endprodukt und kann unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Technologien durchgeführt werden. Meist kommen hierbei Schneidstempel oder Sägen zum Einsatz, auch die Verwendung von Lasern bringt viele Möglichkeiten mit sich.

Falls bei besonderen Bauteilen weitere Anarbeitungen an den Stirnflächen des getrennten Profils erforderlich sind, kann die Trenneinrichtung nach dem Umformvorgang der Bandkanten eingesetzt werden. Somit ist die Veredelung der Stirnflächen durch weitere Biegeoperationen in speziellen Werkzeugen möglich.

Unsere Trennmodule werden robust ausgelegt und sind mit unterschiedlichster Aktuatorik entsprechend Ihrer Kundenwünschen ausgestattet.

Verbinden

Umweltbewusst

Umformtechnisch

Neben dem Schweißen gibt es in der Verbindungstechnik viele weitere Möglichkeiten Bauteile stoff- oder formschlüssig miteinander zu fügen. Als Beispiele hierfür gilt das Clinchen, Kleben oder Nadeln. Ziel ist es, zwei Fügepartner untrennbar miteinander zu verbinden.

Die Fügetechnik spielt insbesondere im Hinblick auf die Recycelbarkeit bei der vollumfänglichen Betrachtung des Produktlebenszyklus eine wichtige Rolle. Hierbei ist beispielsweise die umformtechnische Verbindung artgleicher Werkstoffe vorteilhaft und ein wichtiges Argument für umweltbewusste Kunden.

Umformtechnische Fügeverfahren lassen sich in die Fertigungsanlagen von Profilmetall Engineering integrieren. Gerne meistern wir mit Ihnen die technologischen Herausforderungen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.